Presse-Details

Ausgezeichnete Leistungen für Ästhetische Chirurgie

Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V. verleiht Ehrenmitgliedschaft

Hofheim, 15. Januar 2004 - Etliche strenge Kriterien und kontinuierliche Qualitätskontrollen gewährleisten, dass nur qualifizierte Fachärzte, die diesen Anforderungen entsprechen, Mitglied der Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V. (GÄCD) werden können. Zusätzlich verpflichten sich die rund 400 Mitglieder zu regelmäßiger Weiterbildung in Fachseminaren und Kongressen. Darüber hinaus können herausragende Leistungen und Verdienste um die Ästhetische Chirurgie ein Auswahlfaktor sein und zur Ehrenmitgliedschaft führen. So ernannte die GÄCD auf der 16. Jahrestagung in Düsseldorf zum zweiten Mal zwei Ehrenmitglieder. Ausgezeichnet wurden Prof. Dr. Claus Walter, Heiden/Schweiz, Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Chirurgie und Plastische Chirurgie, und Prof. Helfried Hagenberg, Meerbusch, Künstler und Gestalter für visuelle Kommunikation. In seiner Laudatio begründete Präsident der GÄCD Prof. Dr. Dr. Heinz G. Bull, „... dass beide Persönlichkeiten sich um das Wohl der Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V. sehr verdient gemacht haben.“

Für seine herausragenden und international ausgezeichneten Leistungen auf dem Gebiet der Ästhetischen Chirurgie wurde Prof. Dr. Walter zum Ehrenmitglied ernannt. Bereits 1956 gab er im Nachkriegsdeutschland der Plastischen Chirurgie entscheidende Impulse und verhalf ihr zu erneuter internationaler Reputation. Prof. Walter entwickelte eine Vielzahl neuer Operationstechniken in der plastischen Gesichtschirurgie wie zum Beispiel die Compositegraft-Technik oder Schnitt-Exzisions-Methode, die wegweisend für die heutige Operations- und Medizin-Technik und zum Wohl und im Sinne der Patienten sind.
Prof. Hagenberg wurde in Anerkennung seiner Verdienste für die GÄCD ausgezeichnet. Mit der Konzeption und visuellen Gestaltung des Erscheinungsbildes der GÄCD hat er Charakter und Identität der Gesellschaft geprägt. Prof. Hagenberg verbindet auf einzigartige Weise Ästhetische Chirurgie mit künstlerisch-gestalterischer Kommunikation in der Fachzeitschrift „Magazin für Ästhetische Chirurgie MÄC“, das als anerkanntes Fachorgan der GÄCD im vierten Jahrgang vorliegt.

GÄCD: Größter interdisziplinärer Fachverband für Ästhetische Chirurgie in Deutschland

Die GÄCD vereint als einziger Fachverband für die einzelnen Indikationen in der Ästhetischen Chirurgie die jeweiligen Fachärzte unter ihrem Dach. Dabei handelt es sich um folgende Fachbereiche mit Spezialisierung auf Ästhetische Chirurgie innerhalb ihrer jeweiligen Fachgebiete:

Die verschiedenen Facharztgruppen bleiben dabei auf ihr Fachgebiet beschränkt, mit klarer Definition, welche ästhetischen Eingriffe in welche der einzelnen Facharztgruppen gehört.

Zurück zum Presse-Archiv

Telefon

+49 30 740 744 760

Geschäftsstelle

Stromstraße 4 | 10555 Berlin
Mo-Fr von 9 bis 13 Uhr

Wir nutzen Cookies, um die verschiedenen Funktionen dieser Website bereitzustellen, um Einblicke in das Verhalten der Besucher auf unserer Website zu gewinnen, um Nachrichten auf sozialen Medien zu teilen und um unser Angebot zu verbessern sowie zu personalisieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.