Presse-Details

Neue Statistik der Schönheitsoperationen

Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V. präsentiert Zahlen von 2004

Münster/Hofheim, 8. September 2005 - Im Jahr 2004 wurden rund 38 Prozent mehr Schönheitsoperationen durch die Mitglieder der Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V. (GÄCD) durchgeführt als noch 2003. Die GÄCD – Deutschlands größte interdisziplinäre Fachvereinigung für Ästhetische Chirurgie – stellte diese aktuellen Zahlen, die aus einer Mitgliederbefragung der rund 445 Mitglieder hervorgegangen sind, anlässlich ihrer 18. Jahrestagung in Münster vor. „Hatten sich im Jahr 2003 aufgrund der wirtschaftlich schwierigen Lage die Zahlen stabilisiert, ließen sich die Deutschen im vergangenen Jahr wieder vermehrt operativ verschönern. Es scheint einen Nachholeffekt gegeben zu haben“, interpretiert Dr. Matthias Gensior, Vorstandsmitglied der GÄCD, diese Zahlen. Erstmals hat die GÄCD die Eingriffe mach Geschlechtern aufgeschlüsselt. Auffallend dabei: Die gefragtesten Eingriffe sind bei beiden Geschlechtern identisch: Dazu gehören wie im Vorjahr Laserchirurgische Eingriffe im Gesicht, die insgesamt 38.800 Mal erfolgten, vor Fettabsaugungen, die rund 21.400 mal durchgeführt wurden und Lidplastiken, die 13.400 erfolgten. Insgesamt nahmen die Mitglieder der GÄCD rund 186.000 Schönheitsoperationen vor und knapp 68.000 Faltenbehandlungen mit so genannten Fillern und Botulinum Toxin. Hochgerechnet schätzt die GÄCD die Gesamtzahl der Schönheitsoperation für das Jahr 2004 in Deutschland auf 353.000.
Hochrechnung ergibt sich aus der Anzahl weiterer Operateure (ca. 400), die in anderen Fachverbänden organisiert sind.

Statistik 2004

Rund 186.000 Schönheits-Operationen durch Mitglieder der GÄCD insgesamt, zusätzlich rund 68.000 Faltenbehandlungen.

Die häufigsten Eingriffe bei Frauen sind:

Laserchirurgische Eingriffe im Gesicht

29.600

Fettabsaugungen

18.800

Lidplastiken

10.900

Brustvergrößerungen

6.200

Nasenkorrekturen

5.500

Facelifts

3.400

Brustverkleinerungen

2.800

Bauchdeckenplastik

1.900

Ohrmuschelkorrekturen

1.300

Lippenkorrekturen

1.500

Die häufigsten Eingriffe bei Männern sind:

Laserchirurgische Eingriffe im Gesicht

9.200

Fettabsaugungen

2.600

Lidplastiken

2.500

Nasenkorrekturen

1.700

Ohrmuschelkorrekturen

1.300

Haartransplantationen

670

Facelifts

250


Hochgerechnet auf alle GÄCD-Mitglieder, ergeben sich folgende Zahlen:

Faltenbehandlungen bei Frauen:

Botulinumtoxin

30.000

Fillermaterialien

21.800

Gesamt

51.800

Faltenbehandlungen bei Männer:

Botulinumtoxin

5.300

Fillermaterialien

4.100

Gesamt

9.400

GÄCD: Größter interdisziplinärer Fachverband für Ästhetische Chirurgie in Deutschland

Die GÄCD vereint als einziger Fachverband für die einzelnen Indikationen in der Ästhetischen Chirurgie die jeweiligen Fachärzte unter ihrem Dach. Dabei handelt es sich um folgende Fachbereiche mit Spezialisierung auf Ästhetische Chirurgie:

Die verschiedenen Facharztgruppen bleiben dabei auf ihr Fachgebiet beschränkt, mit klarer Definition, welche ästhetischen Eingriffe in welche der einzelnen Facharztgruppen gehört.

Zurück zum Presse-Archiv

Telefon

+49 30 740 744 760

Geschäftsstelle

Stromstraße 4 | 10555 Berlin
Mo-Fr von 9 bis 13 Uhr

Wir nutzen Cookies, um die verschiedenen Funktionen dieser Website bereitzustellen, um Einblicke in das Verhalten der Besucher auf unserer Website zu gewinnen, um Nachrichten auf sozialen Medien zu teilen und um unser Angebot zu verbessern sowie zu personalisieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.