Presse-Details

Neue Statistik der Schönheitsoperationen

Behandlungszahlen stagnieren, aber Faltenbehandlungen bei Frauen steigen und die Zahl der Lidplastiken bei Männern

Hamburg, 4. September 2008 - „Wir beobachten insgesamt eine Stagnation: Im Vergleich zu den Vorjahren haben sich die Eingriffzahlen bei Frauen und Männern nicht wesentlich verändert“, interpretiert Dr. Matthias Gensior, Generalsekretär der GÄCD, die aktuellen Zahlen, die aus der Mitgliederbefragung der rund 450 Mitglieder hervorgegangen sind. Deutschlands größte interdisziplinäre Fachvereinigung für Ästhetische Chirurgie präsentiert diese anlässlich ihrer Pressekonferenz in Hamburg. „Ein deutlicher Anstieg der Gesamteingriffzahlen in Deutschland ist absolut nicht zu erkennen. Auch, wenn in der Öffentlichkeit mittlerweile horrend hohe Eingriffzahlen kursieren“, stellt Dr. Gensior fest. Auffallend ist, dass die Anzahl der Faltenbehandlungen bei Frauen nach wie vor steigt: auf 93.600 Behandlungen im Jahr 2007. „Das ist wieder eine Steigerung zum Vorjahr und spiegelt absolut den Gesellschaftstrend wider, so minimal-invasiv wie möglich Falten behandeln zu lassen“, schlussfolgert Dr. Gensior. Und auch die Männer holen auf: die Anzahl der Lidplastiken, also der Operation von Tränensäcken und erschlafften Augenlidern, haben sich im Vergleich zum Vorjahr nahezu verdoppelt, von 2.435 im Jahr 2006 auf 4.638. Gründe für diesen massiven Anstieg liegen im Wunsch der Männer nach jugendlichem und gesundem Aussehen begründet. Denn, sinkende Augenlider, die häufig verbunden sind mit funktionellen Störungen (Gesichtsfeldeinschränkungen) und ein verschlafener Blick nehmen Männer nicht mehr als natürlichen Alterungsprozess hin. Ganz im Gegensatz zu männlichen Falten, die – ähnlich wie graue Haare – durchaus als attraktiv und sogar männlich gelten. Die gefragtesten Eingriffe bei beiden Geschlechtern sind identisch: Dazu gehören wie schon in den Vorjahren Laserchirurgische Eingriffe im Gesicht, die insgesamt 51.190 Mal erfolgten, vor Fettabsaugungen, die rund 14.100 mal durchgeführt wurden und erstmals Lidplastiken, die 13.460 mal erfolgten. Insgesamt nahmen die Mitglieder der GÄCD rund 130.000 Schönheitsoperationen vor und 105.500 Faltenbehandlungen mit so genannten Fillern und Botulinumtoxin A.

Statistik 2007

Rund 130.000 Schönheits-Operationen durch Mitglieder der GÄCD insgesamt, zusätzlich 105.500 Faltenbehandlungen.

Die häufigsten Eingriffe bei Frauen sind:

Laserchirurgische Eingriffe im Gesicht

32.943

Fettabsaugungen

11.632

Lidplastiken

8.818

Nasenkorrekturen

6.179

Brustvergrößerungen

6.083

Ästhetische Phlebochirurgie

3.744

Tätowierungen

3.131

Brustverkleinerungen

2.538

Lippenkorrekturen

2.303

Bauchdeckenplastik

1.721

Ohrmuschelkorrekturen

1.462

Facelifts

1.264

Die häufigsten Eingriffe bei Männern sind:

Laserchirurgische Eingriffe im Gesicht

18.247

Lidplastiken

4.638

Tätowierungen

3.459

Nasenkorrekturen

2.671

Fettabsaugungen

2.476

Haartransplantationen

951

Ohrmuschelkorrekturen

794

Ästhetische Phlebochirurgie

614

Brustverkleinerungen

426

Bauchdeckenplastik

197


Hochgerechnet auf alle 450 GÄCD-Mitglieder, ergeben sich folgende Zahlen:

Faltenbehandlungen bei Frauen:

Botulinumtoxin

50.785

Fillermaterialien

42.066

Dermabrasion

745

Gesamt

93.596

Faltenbehandlungen bei Männer:

Botulinumtoxin

6.618

Fillermaterialien

5.024

Dermabrasion

282

Gesamt

11.924


Herausgeber:

GÄCD - Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V.

Redaktion / Ansprechpartner:

Medical Consulting Group
Annette Theis
Mörsenbroicher Weg 200
D-40470 Düsseldorf

Telefon: +49 (0) 2 11 / 51 60 45-150
Fax: +49 (0) 2 11 / 51 60 45-209
Email: annette.theis@medical-consulting.de

Zurück zum Presse-Archiv

Telefon

+49 30 740 744 760

Geschäftsstelle

Stromstraße 4 | 10555 Berlin
Mo-Fr von 9 bis 13 Uhr

Wir nutzen Cookies, um die verschiedenen Funktionen dieser Website bereitzustellen, um Einblicke in das Verhalten der Besucher auf unserer Website zu gewinnen, um Nachrichten auf sozialen Medien zu teilen und um unser Angebot zu verbessern sowie zu personalisieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.